RAVEN.child.

Das einstündige, neodramatische Tanztheaterstück erzählt anhand einer Mutter-Tochter-Beziehung von der Suche einer jungen Frau nach ihrer eigenen Identität jenseits aller Fremdzuschreibungen. Es erzählt von der Angst, vertraute Muster zu verlassen und dem Mut, in die eigene Fremde zu gehen.

 

RAVEN.child. ist eine Produktion des neu gegründeten Musiktheater-Ensembles LYRIDEN 18 und wird von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz und der Stadt Potsdam im Rahmen des Projektjahres „Europäisches Kulturerbe in Potsdam“ unterstützt. Insbesondere bedanken wir uns für die freundliche Unterstützung der Französisch-Reformierten Gemeinde in Potsdam.

Für besseren Klang: Kopfhörer rauf!